High School Australien - Überblick Schulsystem

Akademische Ausbildung

Die Ausbildung an einer australischen High School unterscheidet sich um ein Wesentliches vom europäischen System. Je höher die Klassenstufe, umso mehr Freiheit haben die Schüler, was die Fächerauswahl betrifft.

In der Junior High School (7. – 9. Klasse) besteht der Lehrplan weitestgehend aus den Grundfächern

  • Englisch

  • Mathematik

  • Wissenschaften (hier werden Physik, Biologie, und Chemie gelehrt)

  • Soziale Wissenschaften (z.B. Geschichte, Geographie, und Sozialwesen)

  • Sprachen

  • Design und Technologie

  • Kreative Kunst, sowie

  • Sport und Gesundheit.

 

Je nach Schule werden dann zusätzliche Fächer angeboten, aus denen man je nach Klassenstufe mehr oder weniger auswählen darf. Hierzu gehören Tanz, Drama, Musik, Technologie, Sport oder ähnliches.

In der Senior High School (10. – 12. Klasse) haben sie Schüler wesentlich mehr Freiheiten und können die Fächer nach Interessengebiet oder späterem Karrierewunsch auswählen. Während jeder Schüler English und Mathematik belegen muss, ist es z.B. möglich speziell Chemie zu belegen oder aber auch gar kein wissenschaftliches Fach zu belegen und anstelle dessen Tanz, Drama und Kochen zu belegen.

Zu den Wahlfächern gehören unter anderem:

  • Kunst: Dance, Drama, Film Television & New Media, Music, Music Extension, Visual Art, Theatre, Photo-imaging Studies, Media, Multi-Arts Studies, Multimedia, Performance

  • Business: Accounting, Business Communication & Technologies, Management, Economics, Legal Studies, Tourism

  • IT & Design: Aerospace Studies, Engineering Technology, Graphics, IT Systems, Technology Studies, Aeroskills Studies, Building & Construction, Furnishings, Industrial Technology, Industrial Graphics, Information and Communications Technology, Plastics Studies

  • English: English, Literature, English Communication, Functional English

  • Gesundheit und Sport: Health Education, Home Economics, Hospitality Studies, Physical Education, Early Childhood Practices, Hospitality, Recreation Studies

  • Mathematik: Mathematik Grundlagen, Erweiterte Mathematik, Höhere Mathematik

  • Fremdsprachen: Chinese, French, German, Indonesian, Italian, Japanese, Modern Greek, Spanish, Vietnamese

  • Naturwissenschaften: Agricultural Science, Biology, Chemistry, Earth Science, Marine Science, Physics, Agriculture & Horticulture, Marine & Aquatic Practices, Science in Practice

  • Sozialwisschaften: Ancient History, Geography, Modern History, Philosophy & Reason, Religion, Society, Humanities and Social Sciences, Social & Community Studies

Nicht alle Fächer werden an jeder Schule angeboten. Sollest du ein bestimmtes Fach wählen wollen, solltest du die Schule dementsprechend auswählen.

Manche Schulen bieten auch IB Programme für die 11. und 12. Klasse (International Baccalaureate) an. Melde dich bei uns, wenn du dich für dieses Programm interessierst.

Nur die Schulen, die einen speziellen behördlichen Antrag stellen und eine Genehmigung erhalten, dürfen internationale Schüler aufnehmen. Diese Genehmigung erfolgt nur dann, wenn die Schule nachweisen kann, dass ein hoher Standard an Bildung, Sicherheit, Studentenbetreuung, und mehr garantiert werden kann.

Alle Schüler müssen eine spezielle Schul-Uniform tragen, welche je Schule unterschiedlich ist. Die Uniform wird in der Regel am ersten Schultag erworben.

Die Schule wird in der Regel von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr, Montag bis Freitag besucht, gegebenenfalls länger, wenn man sportlichen Aktivitäten nachgehen will.

Analog wie in Deutschland wird erwartet, dass Schüler ihre Hausaufgaben nach der Schule erledigen und an Hausarbeiten und Aufsätzen in bestimmten Fächern arbeiten.

Bis auf einen Krankheitsfall besteht strikte Anwesenheitsplicht.

Du solltest dich im Vorfeld an deiner Heimatschule erkundigen, ob du

  • während des Auslandsaufenthaltes bestimmte Fächer belegen musst, um wieder in deine alte Klasse zurückkehren zu können,  und

  • inwieweit du deine Fächer frei wählen kannst.

Sport

​Die meisten Schulen haben zudem ein sehr ausgedehntes Sportangebot.

Oftmals bieten Schulen mindestens 10-20 verschiedene Sportaktivitäten an, wobei nicht alle davon zu jeder Jahreszeit angeboten werden. Das heißt es kann sein, dass bestimmte Sportarten nur in 1, 2 oder 3 Terms angeboten werden, während andere das ganze Jahr laufen.

Mögliches Sportangebot an australischen High Schools sind z.B.:

  • Aerobic

  • Athletics

  • Australian Rules

  • Badminton

  • Baseball

  • Beach volleyball

  • Boating

  • Bodyboarding

  • BMX / skateboard

  • Cheerleading

  • Cricket

  • Cross country

  • Dance

  • Diving

  • Fencing

  • Fishing

  • Fitness

  • Golf

  • Gym

  • Gymnastics

  • Handball

  • Hockey

  • Ice-skating

  • Kayaking

  • Lawn bowls

  • Netball

  • Orienteering

  • Power walking

  • Recreational sports

  • Rock climbing

  • Rowing

  • Rugby league

  • Soccer

  • Squash

  • Softball

  • Snorkeling

  • Surfing

  • Surf lifesaving

  • Swimming

  • Table tennis

  • Tennis

  • Tenpin bowling

  • Touch football

  • Triathlon

  • Volleyball

  • Water polo

  • Yoga

Nicht alle Sportarten werden an jeder Schule angeboten. Solltest du einer bestimmten Sportart nachgehen wollen, solltest du die Schule dementsprechend auswählen.

Für einige Sportarten muss man eine Gebühr zahlen.

Musik

Viele Schulen haben ein weitreichendes Musikangebot.

Hierbei werden alle gängigen Instrumente im Einzel- oder Gruppenunterricht angeboten wie:

  • Klavier

  • Trompete

  • Geige

  • Klarinette

Wer ein Instrument spielen kann, darf wahlweise in einem Orchester, in der Marching Band, der Rock Band oder ähnliches spielen  und singen usw.

Viele Schulen haben einen Chor, oder sogar mehrere Chöre je nach Altersklasse und teilweise einen Kammer Chor.

  • Gitarre

  • Schlagzeug

  • Saxophon

  • u.v.m.

John Paul College - Dance and Silver Strings

John Paul College - Choir Camp