Gründe für eine Ausbildung in Australien

1. Ausgezeichnetes Bildungssystem

Australiens Bildungsinstitute haben einen angesehenen internationalen Ruf, vermitteln eine exzellente akademische Ausbildung, und gehören zu den  besten Instituten weltweit. Gemäß dem internationalen „Education Index“ steht das australische Bildungssystem weltweit mit an der Spitze in Bildung und Erziehung. Das Bildungssystem ist flexibel aufgebaut und fördert die Aus- und Weiterbildung auf allen Bildungsebenen. Es gibt eine umfangreiche Kursauswahl, welche es jedem internationalen Studenten ermöglicht, sein Fachgebiet zu vertiefen. Australische Ausbildungen sind in der Regel weltweit anerkannt.

Kinder ab 5 Jahre haben das Recht eine Ausbildung zu erhalten und tertiäre Bildung wird staatlich durch finanzielle Unterstützung gefördert. Die Ausbildung zielt bereits in der High School auf die Interessen jeden Schülers ab, um eine optimale Entwicklung jedes einzelnen zu garantieren. Zudem hat Australien eine Vielzahl an Universitäten, wovon einige zu den weltweit besten 100 Universitäten gehören und die meisten in die Klasse der 500 besten Universitäten weltweit fallen.

2. Flexibles Bildungssystem

Australiens Ausbildungssystem im wesentlich flexibler als beispielsweise das deutsche Ausbildungssystem. Während man in Deutschland ein Abitur als Zulassung zu einem höheren Studium vorweisen muss, bietet Australien flexible Bildungswege an, welches es erlauben, einen 10., 11. oder 12. Klasse Abschluss zu haben, dann eine Berufsausbildung abzulegen und dann ein Studium zu absolvieren. D.h. deutsche Studenten, welche die 10. Klasse und eine Berufsausbildung abgeschlossen haben, aber kein Abitur besitzen, können trotzdem in Australien an einer renommierten Universität studieren.

Und nicht nur das – wenn man als internationaler Student eine Berufsausbildung in Australien abschließt (z.B. ein „Diploma of Business“, 1 Jahr) wird diese oftmals bei einem anschließendem Studium ganz oder teilweise anerkannt, so dass sich die Regelstudienzeit (z.B. ein Bachelor of Business, 3 Jahre) entsprechend verkürzt (im genannten Beispiel um 1 Jahr). Dies spart Zeit und Geld, um zu einem anerkannten Abschluss zu kommen.

3. Vergleichsweise niedrige Kosten

Die Kosten eines Studiums in Australien sind zwar hoch, aber im Vergleich zu den Vereinigten Staaten, Kanada und Neuseeland oftmals kostengünstiger.

4. Sicheres Land

Australien gehört zu den friedfertigsten Nationen der Erde.

Australier sind offene, entspannte und vor allem freundliche Leute. Im Gegensatz zu anderen englischsprachigen Ländern wie UK, USA, oder Südafrika, ist Australien ein sicheres Land mit einer absolut niedrigen Kriminalitätsrate. Hier kann man ohne Angst auch abends durch die Straßen laufen und fühlt sich als internationaler Student sicher.

Auch die Anti-Diskriminierungsrichtlinien hinsichtlich Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Glaubensrichtung, und sexueller Orientierung sind in Australiens Rechtssystem verankert und Nachweise einer progressiven, modernen Gesellschaft.

5. Europäischer Lebensstil

Wer als internationaler Student nach Australien kommt wird nichts vom europäischen Lebensstil vermissen und ein hochentwickeltes Land vorfinden.

Gemäß dem weltweiten gesellschaftlichen Entwicklungsindex (“UNDP Human Development Index”), welcher Lebenserwartung, Ausbildung, Einkommen, Gleichberechtigung und andere Faktoren in Betracht zieht, steht Australien weltweit an 2. Stelle, nach Norwegen. Alles ist modern und auf dem höchsten Standard.

6. Ausgezeichnetes Gesundheitssystem & Sozialfürsorge

Als Teil des australische Sozialsystems stellt die australische Regierung eine qualitativ hohe Gesundheitsversorge sicher, welche allen Einwohnern zugänglich ist. Es ist eine Visabedingung, dass alle internationalen Studenten eine spezielle Krankenversicherung durch einen australischen Anbieter abgeschlossen haben müssen, welche die gesamte Dauer des Studentenvisums abdeckt. Das öffentliche Gesundheitssystem hat eine ausgezeichnete Qualität und ist flächendeckend über das Land verteilt.

Soziale Sicherheit ist auf allen Ebenen so eingebettet, dass das Wohlergehen aller, insbesondere von Familien, Rentnern und Kindern abgesichert ist. Insbesondere Kinder unter 18 Jahre können nur dann allein nach Australien reisen, wenn deren Betreuung und Wohlergehen abgesichert und bestätigt ist.

Informiere dich im Detail über:

Wer schon mal in Australien war, wird dir von der Freundlichkeit, Gelassenheit und Hilfsbereitschaft der Australier berichten.

Vielleicht liegt dies an den vielen Sonnentagen im Jahr.

7. Faszinierende Landschaften und perfektes Klima

Australien bieten seinen internationalen Studenten eine atemberaubende Kulisse. Wer den modernen Metropolen Australiens entkommt, kann die besten Stände der Welt genießen, im Regenwald spazieren gehen, im Ozean schwimmen oder am Great Barrier Reef tauchen. Berufsausbildungen und Studiengänge werden sowohl in den Großstädten Australiens angeboten als auch in ländlichen Gegenden wie Cairns oder an der Sunshine Coast.

Australiens Großstädte wie Sydney, Melbourne, Brisbane, Adelaide und Perth gehören zu den weltweit “lebenswertesten Städten der Welt”.

Australien hat mehreren Klimazonen, mit gemäßigtem Wetter in Sydney und Melbourne, sub-tropischem Klima in Brisbane und Perth, bis zum tropischen Monsunklima im Norden sowie Schneefällen in den Bergen von NSW, VIC und Tasmanien, riesigen Ländereien und Weingärten, und nicht zu vergessen eines der sieben Naturwunder - das Great Barrier Reef.

 

8. Englischsprachige Ausbildung

Wer heutzutage einen gutbezahlten Job anstrebt kommt um die englische Sprache nicht drum herum. Wenn du als internationaler Student deine gesamte Ausbildung in einem englischsprachigen Land wie Australien absolvierst, förderst du nicht nur deine Karriere, du hebst dich auch aus der Masse der Bewerber ab und bekommst durch dein Auslandsstudium Welterfahrung und Selbständigkeit, um überall auf der Welt arbeiten zu können.

9. Multikulturelle Gesellschaft

Australiens multikulturelle Gesellschaft ist einzigartig auf der Welt. Basierend auf seiner geschichtlichen Herkunft besteht Australien eigentlich fast nur aus “Einwanderern“, denn selbst die Engländer sind im 17. Jahrhundert als Ausländer auf dem riesigen Kontinent angekommen. Durch die offene Einwanderungspolitik, welche allen Nationen und Rassen die Tür Australiens öffnen kann, fühlt man sich als internationaler Student nicht als “Ausländer“ und es fällt nicht auf, wenn man die englische Sprache nicht „perfekt“ beherrscht.

Australien steht gegen jegliche Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Alter, Hautfarbe, Religion und sexueller Orientierung.

10. Schutz für internationale Studenten

Die australische Regierung hat strenge Richtlinien für Institute, welche Kurse für internationale Studenten anbieten. Nicht nur muss sich das Institut entsprechend behördlich registrieren lassen und nachweisen, dass die Einrichtungen und der Studentenservice einem guten Standard entsprechen, darüber hinaus muss jeder einzelne Kurs noch einmal individuell zertifiziert und von einer Behörde freigegeben werden. Zudem gibt es weitere Richtlinien, welche die Zahlungen internationaler Studenten regeln (z.B. darf ein Institut nicht mehr als ein halbes Jahr an Studiengebühren pro Kurs im Voraus verlangen).

Es gibt ein „Sicherheitsnetz“ für internationale Studenten, dass wenn ein Institut aus welchen Gründen auch immer schließt, internationale Studenten den gleichen Kurs, ohne Zusatzkosten, an einem anderen Institut zu Ende studieren können.

Zudem gehört Australien zu den internationalen Führern in Studenten Support; es gibt Studienberater, Sprachunterstützung, eine Einführung zu Beginn jedes Studiums und vieles mehr.

Speziell Studenten unter 18 Jahren unterliegen bestimmten Führsorgerichtlinien und leben in einer speziell dafür geschulten Gastfamilie, welche nicht nur ein Zimmer und Verpflegung zur Verfügung stellt, sondern auch für das Wohlbefinden des Schülers zuständig ist und den Schulbesuch beaufsichtigt.

11. Arbeitsrecht für internationale Studenten

Während der Ausbildung in Australien erhalten alle internationalen Studenten ein Teilzeit Arbeitsrecht von 20 Stunden pro Woche. Dies reicht in der Regel dazu aus, dass internationale Studenten einem Studentenjob nachgehen und ihren Lebensunterhalt vor Ort verdienen können.

12. Einwanderungsmöglichkeit nach Ausbildung

Australien ist eines der wenigen Länder, welche durchgehend eine aktive und unterstützende Einwanderungspolitik verfolgt. Heute, mehr als je zuvor, ist Australien ein populäres Einwanderungsziel, denn gemäß dem weltweit gemessene Lebensstandard Index „OECD Your Better Life Index“ steht Australien weltweit an 2. Stelle im Hinblick auf Lebensqualität, d.h. besser als alle englischsprachigen Länder inklusive Kanada, Neuseeland, USA und UK.

Wer ein Studium in Australien absolviert oder eine Ausbildung in Australien erlernt, welche in Australien gesucht wird, hat gute Chancen, später ein Visum mit Arbeitsrecht in Australien zu erhalten, um temporär oder permanent in Australien leben zu können. Allein der Abschluss eines Bachelor Degrees kann dabei helfen, zunächst einmal ein 2-jähriges temporäres, volles Arbeitsrecht in Australien zu erhalten, während bestimmte Berufsabschlüsse direkt zu einem permanenten Visum führen können. Wer zudem einen Arbeitgeber findet, der einen für ein Arbeitsvisum sponsert, hat zusätzliche Chancen ein passendes Visum zu erhalten.